Überraschungseffekte

Es ist immer wieder spannend wenn man über einen längeren Zeitraum am Abend die Kamera Langzeitbelichtungen machen lässt und dann am nächsten Tag sieht was einem so vor die Linse geflogen ist.

Die Andromeda-Galaxie

Sternenhimmel mit Andromeda….

Die Sichtverhältnisse waren wieder einmal sehr bescheiden. Eingesäumt vom Schein der Straßenlaternen konnte ich nur erahnen wo sich die Galaxie ungefähr befinden könnte. Fotografiert habe ich mit der Canon 700D, einem Canon 75-300 Objektiv auf der Vixen Polarie bei 135 mm Brennweite + ISO 3600. Insgesamt waren es zwar 50 Aufnahmen mit 25 Sek. Belichtung. Allerdings waren davon nur 6 Aufnahmen brauchbar da erst im Lauf der Aufnahmen die Galaxie einigermaßen gut sichtbar um die Ecke kam.

Sternenhimmel über dem Feld

Sternenhimmel und der gestrige Abend im Feld gegenüber. Es ist schon immer sehr spannend wenn man etliche (hier 50) Bilder mit längerer Belichtung aufnimmt und die eine oder andere nicht vorhersahbare Entdeckung macht. Hier flog wohl irgendwann ein Flugzeug/Hubschrauber durch die Aufnahmen. 

„Schau nach oben wir befinden uns alle unter dem gleichen Sternenhimmel“ Quelle Internet

Heute……

…….. gegen 20 Uhr gab es hier in Niederstetten keinen Sonnenuntergang. Ab dem frühen Abend zogen immer mehr Wolken auf und eigentlich war etwas Regen gemeldet. Bis jetzt ist es allerdings noch trocken und auch mild. Gestern konnte ich noch etwas von den Himmelsfarben der untergehenden Sonne fotografieren.

Dicke, dicke Wolken….

…………… und ein wunderschöner Septembertag. Für heute Nacht und morgen sind gewittrige Regenschauer vorhersagt. Mal sehen ob es eintrifft. Momentan sind hier noch angenehme warme Abendtemperaturen. An die frühe Dunkelheit muss ich mich erst noch gewöhnen. Sie hat aber auch etwas Entspannendes.

Nachthimmel

Der Nachthimmel gestern am Sonntag (5.9.2021)

„Wie der Sternenhimmel bin ich still und bewegt“. – Friedrich Hölderlin

Andromeda verfehlt

Seit langem war ich gestern Abend ganz spät mal wieder draußen mit der Kameranachführung um den Nachthimmel etwas länger belichten zu können. Eigentlich hatte ich es nochmals auf Andromeda abgesehen aber wohl total „danebengeschossen“. Egal ……. so sah nun der Himmel in nordöstlicher Richtung aus.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑